Die Baumansprache

Jede Schnitt- und Sicherungsmaßnahme ist ein Eingriff in das biologische und statische Gleichgewicht des Baumes. Bedürfnisse und Anforderungen von Mensch und Baum sollten deshalb vorab genau definiert – und auf Art, Alter, Vitalität und Standort abgestimmt werden. Während der sog. Baumansprache ist es unser Anliegen den Zustand des Baumes und dessen Wechselwirkung im Baumumfeld zu erfassen. Des weiteren wollen wir Ihnen einen Einblick in baumbiologische Gegebenheiten verschaffen. Die Herausforderung besteht folglich oftmals darin, einen Kompromiss zu finden, der sowohl den Bedürfnissen des Menschen als auch von Bäumen gerecht wird.

Bei Auffälligkeiten wie Totholz, Ausbrüchen, Pilzfruchtkörpern und sonstigen Schädigungen im Wurzel-, Stamm- und Kronenbereich müssen betroffene Bäume vom Fachmann begutachten werden. Ursachen und Auswirkungen können bei Bäumen oft um Jahre versetzt auftreten und sind daher nicht immer offensichtlich. Wir kontrollieren Ihren Baum nach anerkannten Baumkontrollrichtlinien (FLL-Baumkontrolle) mit dem Ziel alle individuell nötigen Maßnahmen festzulegen. Als Baumpflegefachbetrieb bieten wir Ihnen:

Baumkontrolle & kompetente Beratung

  • für eine nachhaltige Förderung und den Erhalt von Beständen
  • hinsichtlich individueller Anforderungen von Mensch und Natur
  • über baumbiologische Gegebenheiten und Anforderungen
  • bzgl. aktueller Baum- und Artenschutzverordnungen
  • sowie technischer und rechtlicher Gegebenheiten

Planung / Ausführung / Baummanagement

  • von Baumpflege- und Kronensicherungsmaßnahmen
  • Fällungen
  • Neupflanzungen
  • entsprechender verkehrsrechtlicher Notwendigkeiten
  • von der Erfassung bis zur Strukturierung von Beständen
  • und der Definition entsprechender Maßnahmen

Die Definition und Ausführung von Schnitt- und Sicherungsmaßnahmen erfolgt nach den sog. zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Baumpflegemaßnahmen (ZTV Baumpflege).